Ich habe schon wieder viel gelernt.

Ruhiger bin ich aber immer noch nicht geworden. Ich gehe so gerne spazieren und freue mich über jedes Schaf was ich hüten darf.

Leider darf ich nicht mehr von der Leine. Außer bei uns im Garten. Da kann ich schön spielen und mit Max kämpfen.

 

Meine Menschen haben einige Spiele für mich entwickelt und rausgefunden. Die machen richtig Spaß.

Wir spielen immer mit der Angel, da ist ein alter Handschuh dran befestigt und ich muss versuchen den zu fangen. Das bringt richtig Spaß. Schnell, wendig und der Erfolg für mich bleibt auch nicht aus. Ich kann mit meinen Menschen spielen. Danach bin ich immer total kaputt. Leider spielen wir immer nur 10 Minuten (ich bin dann aber kaputt). Ich könnte ja viel länger aber meine Menschen meinen ich würde dann immer so aufdrehen (hahah).

 

Gerne spiele ich auch mit der Welpen-Frisbeescheibe. Ich kann schon von der ersten Woche an arpotieren. Liegt mir im Blut. Na ja und jetzt renn ich durch den Garten und holle diese anstandslos wieder zurück.

 

Wir üben gerade ein Rückrufkommando. Eins, wenn ich mal wieder hüten will. Das heißt bei uns "FIRE". Wenn meine Erziehungsberechtigte dann Fire ruft, weil ich mal wieder das Bein eines Radfahrers erreichen möchte, dann sprinte ich im Sauseschritt zurück. (ES GIBT SCHINKEN) Und schon hab ich keinen Hunger mehr auf Menschenfleisch ...... mit Hosenstoff. Ich hätte aber gar nicht gebissen, ich will doch nur meine Schafe zusammen halten.