Welpenschule, muß das wirklich sein?

 

Ja!

Das hätte ich vorher auch nicht gedacht. Ich wollte nicht zu einer Welpenschule. Alle gehen da heute hin. Aber ich will da nicht hin. Ich weiß wie man einen Hund erzieht. Es ist ja schließlich nicht unser erster Hunde. Ich bin mit Hunden groß geworden und bislang reichte mein Wissen vollkommen aus.

Der Hund ist in erster Linie ein Hund und dann erst ein Familienmitglied.

Wir gehören zu den Menschen, die sich ihrer Verantwortung einen Hund und der Gemeinschaft gegenüber bewußt sind.

Also bis lang haben wir alles richtig gemacht.

 

Aber bislang hatten wir auch keinen Hutch

 

Mit ca. 13 Wochen meine er aber keine anderen Hunde mehr zu mögen. Bell Bell Bell   Schnapp Schnapp Schnapp

Nichts geht mehr. Soziale Kontakte gehen gar nicht. Nur Max, dass ist sein Freund und der darf alles. Andere Hunde will er gar nicht kennen lernen.

 

Na ja, wir wollen Hutch gut erziehen und auch mit ihn in der Öffentlichkeit spazieren gehen und uns nicht nur bei schlechten Wetter oder nachts auf die Straße trauen, nein wir wollen einen gut erzogenen Hund.

 

Aber wie macht man dass jetzt. So jung, so durchgeknallt. Wir probieren es mal.

 

 

Bei uns in der Nähe hat Vitakraft ein Dog Camp eröffnet. Das schauen wir uns mal an.